... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... ense-press by haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...
Erinnerungen an: Karin Heide Jasper-Schnarre
 
»Kunst ist ein Mysterium wie die Welt. Ihre Funktion: Sie muss Träume schaffen.«


Getreu diesem Motto hat Karin Heide Jasper-Schnarre sich ins Leben ihrer weiteren und näheren Welt eingebracht. In Ense ist sie bekannt geworden durch ihren Weiterbildungskurs Aquarelltechnik, an dem eine Reihe von Künstler/-innen aus dem Künstlertreff Ense teilgenommen haben. Auch ihre regelmäßige Mitwirkung am Allerheiligenmarkt Niederense – zusammen mit anderen Künstlern – bleibt unvergessen, genauso wie ihre Präsentationen aus Anlass der Pflasterfete Bremen.

Beim »Internationalen Kunstsommer in Arnsberg« war sie seit Jahren mit ihren Kursen eine feste und beliebte Größe und auch die VHS in Soest und Neheim profitierten von ihren gefragten Kursen in Aquarelltechnik. Sie gehörte seit einigen Jahren dem künstlerischen Beirat des Kunstvereins Kreis Soest an.

Ein Kurzporträt als Künstlerin findet sich im »Künstlerverzeichnis des Kreiskunstvereins von 2008«. Ihre heiteren und viel beachteten Bilder waren zuletzt im Kunstsaal in Soest in der Gemeinschaftsausstellung »Künstlerinnen und Künstler sehen Soest und die Börde« zu sehen.

Mit viel Begeisterung hatte sie auch einen Kinderkurs im Rahmen der Sommerkurse im Bürgerzentrum Alter Schlachthof übernommen.
 
Von ihren Erfahrungen abzugeben, aber auch Neues selbst zu entdecken, war zeitlebens eine innere Triebfeder für sie. Ihre Zeichnungen und ihre Erzählung »Guildo, der blaue Spatz« waren ihr ganzer Stolz.

Posthum wird diese Erzählung – zusammen mit ihren Illustrationen – zur Grundlage eines Kinderbuches mit dem Titel »Der Bildervogel« und ist ab Ende September über den Kunstverein Kreis Soest zu beziehen. Eine noch zu ihren Lebzeiten geplante Ausstellung vom 17. September bis 24. Oktober 2010 im Kunstsaal in Soest ermöglicht noch einmal allen Interessierten einen Einblick in ihr künstlerisches Schaffen.

Die Kunst war nur Teil ihrer ganzheitlichen Einstellung zum Leben und so engagierte sie sich für den Breitensport Gymnastik in ihrer Region, war über 25 Jahre aktives Mitglied im Tennisverein Niederense, sang im Meisterchor Günne und spielte Theater. Wie sagte sie über sich selbst im Künstlerverzeichnis: »Die Natur war mein größter Lehrmeister.«

Inga Schubert-Hartmann,
Vorsitzende des
Kunstvereins Kreis Soest
 
 
 
Menschen begegnen auf ihrem Lebensweg
vielen anderen Menschen,
· die ihnen sympathisch oder anstrengend erscheinen,
· nett sind oder auch hilfreich zur Seite stehen,
· einfach nur da sind und zur lieben oder weniger erfreulichen Gewohnheit werden ...

... doch der Moment, wo ein Mensch wie Du die Begegnung ist,
bleibt durch die Besonderheit unvergessen!

Eine bemerkenswerte Persönlichkeit, die es auch wagte, gegen den Strom zu schwimmen, wenn der Gleichklang der Umgebung zu unangenehm festgefahren war und das Allgemeinwohl zu bedrohen versuchte. Dann ging sie dafür auch durch unbequeme Stunden, denn in Gegenden, die land- und viehwirtschaftlich geprägt sind, bleibt die »Achtung vor der Kreatur« gerne mal auf der Strecke - und die Besonderheiten der Natur, die für unser aller Überleben so wichtig sind, werden abgewertet.

Wir - die Dich ein Stück Deines Lebens
begleiten durften.
Aufmerksammachen - auf die Qualen der Tiere in Mastanlagen
   
 
veröffentlich in der Ausgabe-Nr. 122 / Herbst 2010, Seite 40
ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern,
die aktuelle Ausgabe, Heft 150:
23.10.2017
Künstlertreff Ense 2008
Wilhelm Winkelmann 1904/89 | Der Linolschnitt
Stefan Madrzak
Udo Wollmeiner
Gero Troike
Vasilije StojanoviĆ
Fritz Viegener (1888 - 1976)
Maria Sperling
Hubert Hense, Alphornmacher
Elke Knappstein
Fritz Viegener
LIZ: KunstProjekt zum 100jähr. Bestehen des Möhnesees
Christina Simon, Weißenfels
Max Schulze-Sölde (1887-1967)
Ronald Schwarzbeck
Wolfgang Bargel
Dorothee Weber, Werl
Rob. Ittermenn und Herm. Prüßmann
Antje Prager-Andresen
Karin Heide Jasper-Schnarre †2010
Karl Richard Jauns
Patrick Porsch
Ludwig Jarmuth
Fachwerkhaus Stockebrand
Victoria Kettschau - Malerin
Pater Abraham Fischer OSB
Karl Richard Jauns †1990 • Siegmar Steinfeld †2000 • Wilhlem Winkelmann †1989 •
Jochem Poensgen, Soest
Stefan Risse, Ense
Bernd Sewert, Möhnesee
Sigrid Wobst, Möhnesee
Susanne Lüftner
Michael Winkelmann
Wolfgang Klee
Franz Risken
Waltraud Schneppendahl
Eberhard Viegener
Kuenstler 1920-1950
Waltraud Schlausch-Esser
Ruth Steinkamp-Malz
Bernd-Udo Winker
Monika Buggisch-Leu
Hewingser Marienfenster
Edda Tubbesing
Eberhard Viegener
Hartwig Diehl
Ingrid Wörsdörfer
Ewald Sacher
Thomas Jessen
Hubert Nordhoff
Christof Winkelmann
Pascale Petit-Peters
Rainer Claus
Karinheide Jasper-Schnarre
Margret Beerwerth
Sieben Künstler
Dr. phil. Heinz Gramann
Ingrid Becker
Claudia Hirschfeld
Angela u. Gero Troike
Gisela Siegel
Gerda Klatt-Krähling
Gerhard Wünsche
Petit-Peters
Stephen H. Lawson
Karl-Heinz Brune
W. Wieczorkiewicz
Otmar Alt
Juergen Tomicek
Renate Geschke
Kunst in Ense
Marianne Thiemeyer
Frederico Schiaffino
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz