... Impressum + Datenschutz
Ense Press - zwischen Ruhr und Möhnesee ... an der Haar ... verteilt
... Aktuelle Ausgabe
... Datenschutzerklärung
... Newsmeldungen
... Deadline Annoncen und ... > > Erscheinungstermine
... Preisliste u. Bestellschein
... Kontakt, Impressum
... Heimatgeschichte
... Künstler
... Vereine
... Regionale Wirtschaft
... Medizinische Notdienste
... haase-druck
... Impressum + Datenschutz
... Heimatverein Ense-Bremen
... Heimatverein Möhnesee
... Reiseführer-Möhnesee
ense-press - ... zwischen Ruhr und Möhne ... an der Haar notiert ...

LEADER Börde trifft Ruhr |
Regionalmanagement wieder komplett
 







Nachdem Sven Hedicke das Leitungsteam, mit Sitz im Enser Rathaus, Ende letzten Jahres aus beruflichen GrĂĽnden Richtung Hamburg verlassen hat, konnte Fachfrau Carina Gramse im Rahmen einer Vollzeitstellen-Ausschreibung als qualifizierte Nachfolgerin zum 1. Februar 2018 gewonnen werden.

Rund ein Dutzend Bewerbungen waren auf die Ausschreibung der Vollzeitstelle im Regionalmanagement eingegangen. Einstimmig fiel die Entscheidung des siebenköpfigen Auswahlgremiums auf Carina Gramse.

Die 30-jährige Fachfrau wohnt mit Mann und Kind in Menden und blickt mit Vorfreude auf die neue Tätigkeit. Aus dem Blickwinkel der Nachbarschaft ist sie mit ihrem neuen Aufgabengebiet, zu dem Ense, Welver, Werl, Wickede (Ruhr) und Fröndenberg/Ruhr gehören, gut vertraut. Weiterhin bringt sie fachlich hervorragende Kenntnisse und Erfahrungen mit. Zuletzt war Carina Gramse in den Bereichen »Klassische Stadtplanung« und »Integrierte Dorfentwicklungskonzepte« (ILE) tätig.

Zuvor absolvierte sie ein Bachelorstudium im Fach Stadtplanung an der Hochschule Ostwestfalen-Lippe mit anschließendem Masterstudium »Soziale Nachhaltigkeit und demografischer Wandel« an der FH Dortmund. Praktische Erfahrungen sammelte die neue Managerin studienbegleitend im Forschungsprojekt »QuartiersNETZ – Ältere als (Ko-)Produzenten von Quartiersnetzwerken« in Gelsenkirchen. Dabei standen Themen wie Strukturwandel, Daseinsfürsorge und Infrastruktur im Mittelpunkt.

»Mit meiner Kollegin, Christine Theiler-Hemmer, möchte ich eine engagierte »Lotsenfrau« sein, damit die Menschen, Gruppen und Kommunen noch mehr mit LEADER gewinnen. Wir helfen ihnen gerne, gute Ideen zu den nötigen Entscheidungen und durch die leider unvermeidlichen Formulare zu bringen«, führt die neue Regionalmanagerin aus.

»Mit der Fachfrau Gramse bekommen wir eine kompetente und engagierte Verstärkung für das Regional-Management«, ist Alois Langesberg, Vorstandsmitglied des Vereins LEADER-Region Börde trifft Ruhr e. V., überzeugt. »Sie bringt zum einen junge wissenschaftliche Kenntnisse mit und hat zum anderen in ihrer bisherigen Tätigkeit auch LEADER-Projekte betreut«, so Alois Langesberg weiter.

Die fünf Kommunen Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) hatten sich gemeinsam mit einer Regionalen Entwicklungsstrategie (RES) um EU-Fördermittel beworben. Mit der im Sommer 2015 erfolgten Anerkennung als LEADER-Region fließen nun rd. 2,7 Mio. Euro Fördermittel bis 2022 in die fünf Kommunen.

Die Mittel dienen der Umsetzung von Projekten zur Stärkung des ländlichen Raumes und der Finanzierung des Regionalmanagements als »Förderlotse«. Alle Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Vereine und Verbände sind eingeladen die Region mitzugestalten. »Bis Ende 2016 wurden bereits 18 Projekte mit rund 465.600 Euro Fördermittel von der Lokalen Aktionsgruppe, der LAG, beraten und genehmigt.

Neun Projekte davon mit einem Fördervolumen von knapp 212.000 Euro sind bereits von der Bezirksregierung Arnsberg bewilligt und haben einen Zuwendungsbescheid erhalten. Für 2018 liegen weitere Projektideen vor, um die erfolgreiche Arbeit in der Region fortzusetzen«, ergänzt Christine Theiler-Hemmer, Regionalmanagerin der LEADER-Region Börde trifft Ruhr. •


V.l.: Alois Langesberg (Vorstand Verein LEADER-Region Börde trifft Ruhr e. V.), Christine Theiler-Hemmer (Regionalmanagerin), Carina Gramse (neue Regionalmanagerin), Bürgermeister Hubert Wegener, Ense.
Foto: LEADER-Region Börde trifft Ruhr e. V.



... veröffentlicht im Heft 152 / Frühjahr 2018, Seite 15


ense-press by haase-druck
Peter Haase
Rauschenberg 82
59469 Ense-Bremen
Tel.: +49 2938 573
E-Mail: info@ense-press.de

ense-press-PDF zum Blättern
aufs Titelblatt klicken:

Die aktuelle Ausgabe, Heft 154:
17.10.2018
Gasthaus Himmelpforten 60 Jahre
Optik in Ense umgezogen
LEADER-Managment wieder komplett
Lokaso Arnsberg/Ense
Digitales Zentrum Mittelstand
Hofladen landverliebt
Haaresel – Marketing-Instrument in Ense
20 Jahre Cleanpark Höingen
HEICO Befestigungstechnik GmbH in Ense
MTR-Reinigungstechnik in Ense
H & P Reststoffverwertung GmbH
amie im Mai 2015
Handwerk pur Ense
Grobe AUTOFIT
Fliesenstudio Krengel
Clemens Köhler
Köhler Fußbodenbau GmbH
Elektro Schulze GmbH
Schwegmann Gartengestaltung
Spitthoff Heizung + Sanitär GmbH
Malerbetrieb Hömberg
Schnelles Internet für Ense
Hotel Haus Delecke
BK-Elektrotechnik GbR
Enser Handwerk pur
DreiMeister Westönnen
Malerbetrieb Hömberg
Stern-Apotheke, Ense-Bremen
Friseur Kamm Inn
Enser Messetage 2011
Tagespflege SenTa in Ense
100 Jahre Firma Klapp, Ense-Bremen
Volksbank in Ense
Initiativpreis 2010
Generalagentur Schmidt-Clemens
Firmen Köhler - 50 Jahre
Klaus Lenze, Allianz-Versicherungen
Scheiwe Krönungsmoden
Gasthaus Himmelpforten
Pflegestützpunkt Möhnesee
Franz Suermann Getränke GmbH
Getränkefachgroßhandel Spitthoff
Dienstleistungscentrum in Ense
Wertstoffbringhof der Firma H & P
Studio und Shop Sonja
Initiativpreis 2007
Reichelt Elektronik
Aktuelle News ense-press >>

CMS by KLEMANNdesign.biz