24.03.2022

Gemeinde Ense

Neugeborene werden durch das Team Willkommen persönlich begrüßt

Kristina Jost

Aus Magazin Nr: 166

2 min Lesezeit

Nach der Geburt eines Kindes können Familien einen individuellen Besuch durch Angela Holbeck vom „Team Willkommen“ erhalten. Im Rahmen ihrer Arbeit besucht die examinierte Kinderkrankenschwester die Familien zuhause und informiert über Themen rund um das Baby und die neue Familiensituation.

Der Beratungsführer des Kreises Soest gibt dazu Überblick über Themen, wie z.B. Elterngeld, Kontakte der Kinderärzte, Angebote von Hebammen oder auch finanzielle Unterstützungen. Eltern erhalten die Möglichkeit für einen Austausch über die erste Zeit mit dem Neugeborenen und können wichtige Fragen über Ernährung, Entwicklung, Kinderbetreuung oder die Suche nach einer Krabbelgruppe klären. Im Namen der Gemeinde Ense übergibt Frau Holbeck einen Rauchmelder und ganz neu auch ein Schnuffeltuch als Geschenk.

Das Projekt wurde über die Frühen Hilfen des Kreises Soest entwickelt. Ein Besuch der Familie findet nur statt, wenn die Familie dem Kreis eine Zustimmung erteilt hat. Hierzu werden nach der Geburt Schreiben an die Familien versandt. Erst dann wird die Kinderkrankenschwester informiert und bietet den Familien einen Besuchstermin an. Das Angebot wird von vielen Familien dankbar angenommen und als sehr hilfreich, orientierend und informativ wertgeschätzt.

Foto: vorne: Angela Holbeck (Team Willkommen, skF Werl); hinten v.l.n.r.: Sigrid Schmidt (Kreisjugendamt), Patricia Deertz (Leiterin des Kreisjugendamtes), Monika Schmidt-Strunk (Kreisjugendamt), Dennis Schröder (Beigeordneter der Gemeinde Ense)