24.03.2022

Veranstaltungen in Planung

Möbel & Mehr

„Wir hoffen einfach, dass wir bald wieder ein abwechslungsreiches Programmangebot und gesellige und zwanglose Treffen anbieten können. Schwierig wäre es aus Vereinssicht, wenn die Entwicklung von Corona und die möglicherweise damit verbundenen Einschränkungen dazu führen würden, dass liebgewonnene und informative Veranstaltungen nicht stattfinden könnten. Die Veranstaltungsplanungen für das zweite Quartal 2022 sind bereits angelaufen.
Aktuelle Hinweise finden Sie in der Tagespresse, dem monatlichen Veranstaltungskalender oder auf der homepage des Vereins.

In Rubrik: Vereine | Aus Magazin Nr: 166

5 min Lesezeit

So gilt es, Referenten zu finden, passende Räumlichkeiten zu suchen und die unterschiedlichen Veranstaltungen zu koordinieren. Außerdem werden erste Gespräche mit verschiedenen Enser Gruppen und Vereinen geführt, um die Möglichkeiten von Kooperationsangeboten auszuloten. Auch über die Gemeindegrenzen hinaus werden interessierte Kooperationspartner gesucht und auch gefunden. So wurde für Mitte Mai ein erstes Sondierungsgespräch in Niederense mit Frau Bürgermeisterin Maria Moritz, Vertreterinnen der Gemeindeverwaltung Möhnesee und dem Kernteam von „Gut leben im Alter am Möhnesee“ terminiert. Eine Kooperation mit dem Sozialverband VdK - Ortsverband Ense wurde bereits erfolgreich vereinbart. Der Verein Enser Möbel & Mehr plant entsprechend der aktuellen NRW-Coronaschutzverordnung neben den bekannten Dauerangeboten an Veranstaltungen auch Themen mit aktuellem Bezug anzubieten. Im zweiten Quartal ist deshalb geplant, am 13. April ab 16:00 Uhr unter dem Titel „Mal-Zeit“ interessierten Bewohnerinnen aus Ense und Umgebung die Möglichkeit und Zeit zu geben, um mal wieder - oder auch zum ersten Mal - zu malen. Als Referentin konnte der Verein Heidi Marczinke gewinnen. Sie ist freischaffende Künstlerin und seit einiger Zeit in Ense mit ihrem Atelier KUNST+WERK vertreten. In ihrer Kunst widmet sie sich vorwiegend der Objektkunst und der Malerei. Frau Heidi Marczinke stellt alle benötigten Materialien im „Offenen Treff Lindenhof“ zum Selbstkostenpreis zur Verfügung und zeigt Techniken, mit denen wirklich jede/r entspannt und mit Spaß kunstvolle Bilder malen kann.

Das Enser Kaffeestübchen des Vereins Enser Möbel & Mehr plant die Wiedereröffnung nach der Coronapause ab dem 20. März und wieder einmal monatlich zur gewohnten Zeit (14:30 Uhr bis 17:00 Uhr). Das Leitungs- und Serviceteam freut sich mit Ihnen bei Kaffee, Tee, Kuchen und Gebäck gesellig beisammen zu sein, so Brigitte und Wolfgang Thiede, Hans Werner und Marianne Neumann.

Auch ein Besuch des Modemobils ist schon fest terminiert. Frau Feller und ihr Team gastieren traditionell am 25.05.2022 im Raum für Vielfalt im „Offenen Treff Lindenhof“. Hierbei wird die Möglichkeit geboten, sich über die aktuelle Frühjahrs- und Sommermode zu informieren, ohne weite Wege zurücklegen zu müssen. Den Beginn der Veranstaltung bildet ein gemeinsames Kaffeetrinken mit der Möglichkeit, sich über die aktuellen Modetrends in geselliger Runde zu informieren und auszutauschen, ehe eine individuell und unterhaltsam gestaltete Modenschau ein besonderes Erlebnis bietet. Models gesucht: Zur Präsentation der Kollektion werden noch m/w/d Models für die Modenschau gesucht. Wer Lust und Interesse hat oder auch nur an der Veranstaltung teilnehmen möchte, meldet sich beim Vorstand des Vereins. Eine Anmeldung ist aus organisatorischen Gründen bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung erwünscht. Rechtzeitig zum Winteranfang gastiert Petra Feller aus Bergkamen dann noch einmal am 23.11.2022 beim Verein Enser Möbel & Mehr e. V. wieder in den Räumen des Offenen Treffs Lindenhof, Am Riesenberg 23.

Die Verbraucherzentrale NRW klärt auf. Es gibt viele Irrtümer, denen der Verbraucher im Alltag unterliegt: Ein Vertrag ist nur mit Unterschrift gültig. Garantie und Gewährleistung sind dasselbe. Was tun bei hohen Verbrauchskosten. Jeder Kaufvertrag kann widerrufen werden u. v. m. Licht ins Dunkel bringt die Veranstaltung der Verbraucherzentrale NRW. Verbraucherberater Volker Mahlich von der NRW Verbraucherzentrale in Arnsberg klärt nicht nur über allgemeine Rechtsirrtümer auf, sondern stellt auch aktuelle Maschen der Abzocke an der Haustür und am Telefon vor. Informationen zu Schlüsseldiensten und Abo-Fallen sind ebenfalls wertvolle Tipps für den Verbraucheralltag und runden die Veranstaltung ab. Abschließend können alle Fragen in einer offenen Fragerunde, soweit möglich, beantwortet werden. Auch ein persönliches Gespräch ist nach der Veranstaltung möglich. Die Zusage des Referenten liegt vor, lediglich eine Terminierung für das zweite Quartal steht noch aus. Die Teilnahme ist kostenlos. Freiwillige Spenden kommen dem Verein Enser Möbel & Mehr e. V. zugute. Telefonische Anmeldungen sind -aus Platzgründen- bis spätestens einen Tag vor der Veranstaltung erwünscht.

Von der Initiative „Gut leben im Alter am Möhnesee“ wird momentan die Veranstaltungsreihe „Voller Leben“ geplant, die die Thematik des Assistierten Suizids aufgreift, der mit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichtes vom Februar 2020 auf eine neue Rechtsgrundlage gestellt wurde. Der Initiative ist es dabei ein Anliegen, die vielen, gerade auch positiven Facetten von Alter und alt sein ins Licht zu rücken und darüber ins Gespräch zu kommen und somit eine positive Hinwendung zum Leben zu forcieren. Die Auftaktveranstaltung unter dem Thema „Lebens-Kunst“ am 24. März 2022 um 18.00 Uhr im Heinrich-Lübke-Haus in Möhnesee-Günne wird u.a. begleitet von den Bildern einiger Künstlerinnen der Gruppe „Farbenspiel“ aus Ense, die sicher an diesem Abend zum Gespräch über ihre Werke zur Verfügung stehen.

Auch für diejenigen, die nach den Wintermonaten wieder aktiv werden wollen, bietet der Verein Enser Möbel & Mehr unter der Leitung und Führung von Wolfgang Thiede Velofahren an. Velofahren bereichert die Lebensqualität. Neben dem Erleben der Natur und Kultur werden Herz und Kreislauf angeregt, der Stoffwechsel aktiviert, die Muskulatur gekräftigt sowie der soziale Kontakt gepflegt. Es ist geplant, dass in der „Velogruppe“ in den Monaten von April bis September geradelt wird. Zu Beginn sind Halbtagestouren vorgesehen. Es ist auch vorstellbar, dass zu einem späteren Zeitpunkt und Interesse der Teilnehmer auch Tagestouren stattfinden können. Die Touren führen meistens über Velowege, abseits vom großen Verkehr. Das Veloangebot richtet sich an Einsteiger sowie an „Normalos“, die gerne etwas in geselliger Runde unternehmen wollen. Ferner wird der Umgang und das Fahren mit modernen Dreirädern oder Lastenrädern durch die Velogruppe unterstützt. Ebenso ist für die Unterstützung bei Reparaturen am Fahrrad bestens gesorgt. Wir freuen uns, Sie bald in der „Velogruppe“ begrüßen zu können, so der 1. Vorsitzende des Vereins Hans Werner Neumann und der Leiter und Koordinator der künftigen „Velogruppe“ Wolfgang Thiede.